Lichtung 5 Vergrößern

Lichtung 5

Lichtung 5. Das Magazin des Bundesforschungszentrums für Wald. 2020:  31 S.

Beilage: BFW Jahresbericht 2019. 8 S.


Mehr Infos

0.00 €

In den Korb

Inhaltsverzeichnis:

  • Reflexionen auf den Wald
  • Wir werden keine Chance haben, wenn wir uns nur auf die Technologie verlassen
  • Die Fernerkundung als große Unterstützung für die Waldbewirtschaftung
  • Über Waldvögel
  • Der Ameisenbuntkäfer
  • Gelaserter Wald
  • Junge MitarbeiterInnen
  • Eingewickelt und getackert
  • Mediendickicht
  • Faustformel und Fachlatein
  • Vom Wind verweht
  • Kunst & Kleinwald
  • Die fliegenden Helfer des Waldes
  • Wald woanders… Japan

 


Liebe Leserinnen und Leser!

In der fünften Ausgabe von Lichtung sind wir „reflektiert“. Auch die Forst - wirtschaft ist längst im digitalen Zeitalter angekommen. Große Bereiche dazu finden sich in der Waldinventur in Form von terrestrischen Laserscannings. Sie helfen vor allem den Holzvorrat zu berechnen. UAVs oder Drohnen in einer vergleichsweise etwas anderen Dimension sind mittlerweile unsere unentbehrlichen Hilfsmittel in den Bereichen Naturgefahren und Waldschutz
geworden. Christian Lackner erzählt Ihnen, wo die digitalen Hotspots der sonst auch noch analog funktionierenden Forstwirtschaft zu finden sind. Reflektiert sind wir auch im Gespräch, das wir mit dem Verhaltensforscher Univ. Prof. Dr. Kurt Kotrschal geführt haben. Bekannt durch seine Forschung, die er mit Gehegewölfen im Wolf Science Center in Ernstbrunn macht, spricht er mit uns über die Krise und über die Chancen, die die Digitalisierung für uns und unsere Kinder bereithält. DI Dr. Markus Hollaus von der TU Wien beschreibt uns in seinem Text ausführlich, wie sich die Fernerkundung entwickelt hat und wie sie sich bei der Wald bewirtschaftung bewährt. Reflektieren sollten wir auch über Boden. Anfang der 2000er kam eine große Expertise ans BFW. Neben dem Waldboden, den wir beforschen,
konnten wir unser Wissen auch im Bereich landwirtschaftliche Böden ausbauen. BFW-Expertise dazu kommt von Kerstin Michel und Thomas Weninger. Sie beschäftigen sich im Projekt EROWIN mit Winderosion. Im Kino reflektiert Licht. ENGAGING, das BFW-Projekt, das sich dem Kleinwald widmet, hat sich in Kooperation mit derAngewandten Wien um künstlerische Ausdrucksweisen bemüht. Die Botschaften der drei bzw. vier prämierten Filme, die mit KünstlerInnen produziert wurden, sollen BesitzerInnen von Kleinwald erreichen, um ihn für die künftige Klimaer -
wärmung vorzubereiten.