Lichtung 6 Vergrößern

Lichtung 6

Lichtung 6. Das Magazin des Bundesforschungszentrums für Wald. 2020:  34 S.

Beilage:Totholz


Mehr Infos

0.00 €

In den Korb

Inhaltsverzeichnis:

 

  • Der Feuersalamander schickt ein Like an die Biodiversität
  • „Wir sind die digitalen Holzfäller!” Interview mit Wolfgang Neubauer
  • EU Green Deal bringt Fokus auf Waldbiodiversität
  • Vielfalt digital vermitteln
  • Über die Bedeutung der Waldweide
  • Wissenschaft und Prachtkäfer
  • Junge MitarbeiterInnen
  • Next Generation Laubwald
  • Mediendickicht
  • Faustformel und Fachlatein
  • Vielfalt im Gespräch: Ein Faktencheck
  • Eintauchen in den Wald ist die beste Medizin
  • Wald ist g´sund
  • Wald woanders…
  • Island
  • Wie man Vielfalt im Wald misst
  • Project now
  • Ausklang

 


Liebe Leserinnen und Leser!

In der sechsten Ausgabe der Lichtung sind wir reich! Jetzt nicht im wirtschaftlichen Sinne – dies lässt die derzeitige Krise nicht zu – wir sind reich im Sinne der Vielfalt des BFW oder auch der Biodiversität. Dies spiegelt sich in unserer neuen Lichtung wider. Unser Arbeitsauftrag lautet, diesen Reichtum zu erhalten. Wir bilden ihn ganz konkret im Sinne der natürlichen Artenvielfalt bzw. der vielfältigen genetischen Ressourcen an vielen Stellen, vor allem in unserer großen Geschichte, ab. Gleichzeitig wollen wir die Vielfältigkeit im Sinne der Innovation begreifen. Wolfgang Neubauer, Österreichs bestbekannter Archäologe, hat die Wissenschaft mit seiner zerstörungsfreien Technik international bereichert. Was er mit der Forstwirtschaft zu tun hat und wie man im Weinviertel vor 7000 Jahren lebte, entnehmen Sie bitte dem Interview. Die EU-Biodiversitätsstrategie und die sich gerade entwickelnde EU-Forststrategie sind wichtige Rahmenbedingungen für sowohl politische als auch praxisnahe Aktivitäten im Wald. Lisa Lehner vom Ministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus erläutert sie kompakt im Kommentar. Neue Zeiten erfordern neue Formate. Aus diesem Grund haben wir einen Online-Kurs entwickelt, der Biodiversität beleuchtet. In sechs Kapiteln vermitteln unsere ExpertInnen das, was Sie vielleicht schon immer zum Thema naturnahe Waldbewirtschaftung wissen wollten. Eine Schlüsselorganisation für Biodiversität in Österreich ist der Umweltdachverband. Den Präsidenten Franz Maier haben wir gemeinsam mit der Referentin Judith Drapela-Dhiflaoui zu einem Hintergrundgespräch zur Gesundheitswirkung von naturnahen Wäldern getroffen. Auch der WWF hat uns mit seiner Expertise in Sachen Weidewirtschaft bereichert. Und was uns besonders freut ist, dass uns die „GRG Auf der Schmelz (Wien)“ das beiliegende Poster zum Thema Biodiversität gestaltet hat. Großer Dank gebührt der Künstlerin und BE-Lehrerin Petra Egg, die das Projekt mit ihren SchülerInnen der 8. Klasse (abc) umgesetzt hat.