Diverse 69 / Der Buchdrucker Vergrößern

Diverse 69 / Der Buchdrucker

Hoch Gernot, Schopf Axel, Weizer Gerlinde, 2019. Der Buchdrucker: Biologie, Ökologie, Management. 226 S.
ISBN 978-3-903258-21-1

 

 

Mehr Infos

0.00 €

Themenschwerpunkte
» Biologie
» Wechselwirkungen mit der Wirtsbaumart Fichte
» Ausbreitung
» Natürliche Gegenspieler
» Integriertes Borkenkäfermanagement

Vorwort der Herausgeber
Der Buchdrucker, ein Insekt von nicht einmal einen halben Zentimeter Grose halt die Forstwirtschaft Mittel- und Nordeuropas in Atem. Dies, weil er am Anfang einer Zersetzergruppe steht, die den Brotbaum der heimischen Forstwirtschaft, die Fichte, als Wirtsbaum in Konkurrenz zu dem wirtschaftenden Menschen nutzt. Und dies ist schon lange so. Bereits Mitte des 17. Jahrhunderts mussten Abholzungen in Bergbaugebieten am nordwestlichen Rand des Harzes aufgrund von Trockenperioden und Borkenkaferbefall durchgefuhrt werden. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts kamen sogar Soldaten zum Einsatz, um das befallene Holz zu entrinden oder rechtzeitig aus dem Wald zu schaffen, wie Gmelin 1787 in seiner Abhandlung uber die Wurmtrocknis berichtet. Das fruhe Erkennen frisch befallener Baume und deren moglichst rasche Abfuhr aus dem Wald haben auch noch heute, 300 Jahre spater, hochste Prioritat bei der Vermeidung von Massenvermehrungen desBuchdruckers. Und nach wie vor machen Biologie und Okologie dieses fur uns grostenteils im Verborgenen lebenden Insekts dessen Kontrolle zu einer Herausforderung.