BFW-Dokumentation 26/2019 Vergrößern

BFW-Dokumentation 26/2019

Steiner H., Oettel J., Langmaier M., Lipp S., Frank G.: Anleitung zur Wiederholungsaufnahme in Naturwaldreservaten


 

Mehr Infos

0.00 €

In den Korb

Zusammenfassung:

Seit 2013 werden Wiederholungsaufnahmen auf den Flächen des Österreichischen Naturwaldreservate-Programms durchgeführt. Deren Zweck ist die Dokumentation von Baumartenzusammensetzung, Bestandesstruktur und gleichzeitig von Entwicklungsvorgängen auf den sich selbst überlassenen Waldflächen. Mittels wiederholter Aufnahmen auf den Probeflächen wird die Erstellung einer direkten Zeitreihe ermöglicht. Grundlage dafür ist die langfristige Beibehaltung einer genau definierten Methodik. Als Basis für die hier definierten Erhebungen dient das permanente, systematische Stichprobennetz, das im Zuge der Naturwaldreservate- Einrichtung angelegt wurde. Neben der bei Wiederholungsaufnahmen obligat durchzuführenden Winkelzählprobe, werden in dieser Anleitung Erhebungsmodule zu Bestandesstruktur, Totholz, Verjüngung, Bodenvegetation, Habitate und Stabilitätseigenschaften von Bäumen bereitgestellt, die zahlreichen Fragestellungen rund um die Bestandesentwicklung gerecht werden sollen. Ziel dieses Pflichtenheftes ist es, eine präzise Erhebung der einzelnen Module in den Naturwaldreservaten zu gewährleisten. Eine Anwendung der Methodik über die NWR hinaus wird begrüßt.