Diverse 61 / Green Care WALD - Wald wiederentdecken Vergrößern

Diverse 61 / Green Care WALD - Wald wiederentdecken

Rigal E. [Verf.] , Lackner, Ch., Krainer F. [Red]: Green Care WALD : Bildungsunterlage. Den Wald wiederentdecken: Lernen und Bildung im Alter. Bundesforschungszentrum für Wald, Wien: 40 S.

 

 


Mehr Infos

18 verfügbare Teile

0.00 €

Inhaltsverzeichnis:

  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Geragogik – wozu?
  • Geragogik – was ist das?
  • Lernen und Bildung im Alter
  • Didaktik in der Seniorenbildung
  • Methodik in der Seniorenbildung
  • Zur Qualitätssicherung von geragogischen Bildungsprojekten
  • Voraussetzungen für den Wald als Lernort
  • Waldpädagogik
  • Green Care
  • Zur Gesundheitswirkung von Waldlandschaften
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen für Waldführungen
  • Der Wald und sein Themenangebot
  • Beispiele für waldbasierte Projekte
  • Deutschland
  • Schweiz und Italien
  • Österreich
  • Die Pilotprojekte
  • Pilotprojekt „Maria Grün“
  • Pilotprojekt „Nationalpark Gesäuse“
  • Pilotprojekt „Schottenwald“
  • Geplantes Pilotprojekt „Cobenzl“
  • Checkliste
  • Diskussion
  • Literaturverzeichnis
  • Internetquellen
  • Anhang

 

Einleitung
Die Idee eines Projekts „Den Wald wiederentdecken“ ist bereits vor längerer Zeit aufgetreten, erste konkrete Diskussionen darüber fanden am 15. Mai 2014 im Anschluss an die Präsentation der Studie „Zur Gesundheitswirkung von Waldlandschaften“ statt. Ein Workshop am 23. März 2015 im damaligen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft,
Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW; jetzt Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, BMNT) mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Green Care, Waldpädagogik und Geragogik zeigte, dass die Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmer im Wesentlichen von der Sinnhaftigkeit eines Projekts „Den Wald wiederentdecken“ überzeugt waren, vorausgesetzt, dass die örtlichen, fachlichen und gesetzlichen Rahmenbedingungen gegeben wären. Kooperationen mit Institutionen und bereits bestehenden Projekten schienen den Teilnehmern sinnvoll, ebenso die Zusammenarbeit von Försterinnen und Förstern, Waldpädagoginnen und Waldpädagogen sowie Geragoginnen und Geragogen. Die Ergebnisse dieser Diskussionen führten zu konkreten Überlegungen, die Geragogik als wissenschaftliche Basis für waldbasierte Veranstaltungen für Ältere heranzuziehen. Das Projekt „Den Wald wiederentdecken“ wurde auf der Grundlage der Diskussionen von 2015 in den Jahren 2016 und 2017 mit dem Ziel weiterverfolgt, die theoretischen Überlegungen in mehreren Pilotprojekten praktisch umzusetzen. Das Projekt findet seine Begründung im Bereich der „Social-forestry-Projekte“ (BFW Bericht 147/2014), wonach sich gesundheitsfördernde, waldbasierte Maßnahmen an spezifische Teilnehmergruppen richten sollen, …….