BFW-Berichte 153/2017 Vergrößern

BFW-Berichte 153/2017

Ledermann T. (Hrsg.): Dauerversuche – Wertvolles Erbe oder schwere Last? =  Long-term experimental plots – valuable heritage or heavy burden? 68 S.


 





Mehr Infos

5 verfügbare Teile

15.00 €

Vorwort:
Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz das langfristige forstliche Versuchswesen. Der lange Zeitraum seines Bestehens ist unter anderem auch darauf zurückzuführen, dass Wachstumsvorgänge im Wald relativ langsam ablaufen, und dies eine Beobachtung der Versuchsflächen zumindest über mehrere Jahrzehnte erfordert. Deshalb ist der Wert der Informationen aus Dauerversuchsflächen nicht immer sofort erkennbar, und es wird oft die Frage nach dem Nutzen von langfristigen Versuchsflächen gestellt. Ändern sich jedoch die Rahmenbedingungen – zum Beispiel durch den Klimawandel – so gewinnen die Daten und Erkenntnisse plötzlich an Wert.
Das langfristige forstliche Versuchswesen am Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft (BFW) wurde seit dem Jahr 1995 von HR Dipl.-Ing. Dr. Markus Neumann geleitet. Anlässlich seiner Versetzung in den Ruhestand fand im September 2016 am BFW ein Kolloquium mit dem Titel „Dauerversuche – Wertvolles Erbe oder schwere Last?“ statt.
Im Rahmen dieses Kolloquiums referierten namhafte Experten aus Österreich und Deutschland über den aktuellen Stand ihrer Forschungen im ertragskundlichen und waldbaulichen Versuchswesen. Im Mittelpunkt standen die Bedeutung von Dauerversuchen für Wissenschaft und Praxis. Darüber hinaus wurde diskutiert, ob sich Dauerversuche auch in Zukunft noch lohnen, was den Aufwand für deren Erhaltung rechtfertigt und welche Vorteile die Gesellschaft daraus ziehen kann. Die folgenden Beiträge geben dem Leser einen Einblick in das forstliche Dauerversuchswesen in Österreich und Deutschland und beleuchten die Rolle von Universitäten und Forschungs- bzw. Versuchsanstalten bei der Anlage, Führung und Auswertung von langfristigen Versuchsflächen.
Der Erfolg einer solchen Veranstaltung hängt ganz wesentlich von den Vortragenden ab. Ihnen sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt für ihre Referate und die Beiträge zu diesem BFW-Bericht. Ein herzliches Dankeschön gilt aber auch all jenen, die bei der Vor- und Nachbereitung des Kolloquiums sowie bei der Erstellung des BFW-Berichts mitgewirkt haben.

Thomas Ledermann

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Pretzsch, Hans: Langfristige Ertragskundliche Versuchsflächen in Wäldern – Idee, Nutzen und Perspektiven
Nagel, Jürgen: Dauerversuche: eine Grundlage der Nachhaltigkeit
Klädtke,Joachim , Kohnle, Ulrich: Waldwachstumskundliche Versuchsflächen der FVA Baden-Württemberg
Sterba, Hubert: Die Dauer von Dauerversuchsflächen an Universitäten – eine Erfahrung mit Bias
Hasenauer, Hubert: Die Bedeutung von Dauerversuchsanlagen im Waldbau
Nothdurft, Arne: Zur Rolle von Dauerversuchen im Waldmonitoring
Jasser, Christoph: Dauerversuchsflächen: Waldbau zum An- und Begreifen
Kristöfel, Ferdinand: Das Forstliche Versuchswesen in Österreich