Merkblätter - Waldschutz 2015/2 Vergrößern

Merkblätter - Waldschutz 2015/2

Schröder, Th.; Hoyer-Tomiczek, U.: Asiatischer Laubholzbockkäfer – Verwechslungsmöglichkeiten


Mehr Infos

Nur als PDF erhältlich

0.30 €

In den Korb

Der Asiatische Laubholzbockkäfer (ALB) (Anoplophora glabripennis) und der Citrusbockkäfer (CLB) (Anoplophora chinensis) sind in ihrer asiatischen Heimat gefürchtete Schädlinge. Beide Arten wurden inzwischen nach Europa eingeschleppt. Während in Österreich seit 2004 ein Befall des ALB existiert (Braunau/Inn), sind es in Deutschland zwei kleine Befallsgebiete (Neukirchen/Inn; Bornheim/Bonn). Beim CLB gibt es bisher weder in Österreich noch in Deutschland einen Befall, jedoch wurden in den vergangenen zwei Jahren vermehrt CLB in importierten Ahornbäumen in Deutschland gefunden. Die Gefahr, die von beiden Käfern ausgeht, ist so groß, dass beide in der Europäischen Union als Quarantäneschädlinge eingestuft sind. Ein Befall oder der Verdacht muss immer den zuständigen Behörden gemeldet werden. Um heimische Bäume vor diesen Schädlingen zu schützen, muss alles getan werden, um die Käfer an jedem bekannt werdenden Befallsherd auszurotten. Wesentlich ist dabei, dass der Befall frühzeitig erkannt wird und eine Verwechslung mit ähnlich aussehenden Schäden, die durch heimische Insekten hervorgerufen werden, ausgeschlossen ist.